Neues Zentrum für endoskopische Diagnostik und Therapie am Krankenhaus Köln-Porz eröffnet

Das Krankenhaus Köln-Porz hat auf seinem Weg zu DEM Gesundheitsdienstleister der Region einen weiteren Meilenstein erreicht: Am 1. August eröffnete das Haus ein Zentrum für endoskopische Diagnostik und Therapie (ZeDT). Es befindet sich im 1. Stock des Funktionsbaus und verfügt über drei Endoskopie- und zwei Sonographie-Räume, einen Aufbereitungsraum mit drei RDG-E (Reinigungs- und Desinfektionsgerät Endoskopie) sowie einen Aufwachraum mit sechs Überwachungsplätzen. Durchgeführt werden alle Endoskopien am Magendarmtrakt und Bronchoskopien (Lungenspiegelungen) – sowohl bei ambulanten als auch bei den stationären Patienten. Geleitet wird das neue Zentrum von Oberarzt Stephan Hasberg, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Notfallmedizin, Hepatologe DGVS.

„Die Möglichkeiten der Endoskopie werden immer vielfältiger“, weiß Stephan Hasberg. „Dies betrifft sowohl die Vorsorge als auch die Diagnostik und Therapie. Wo früher ein operativer Eingriff nötig war, um eine Krankheit genau zu bestimmen oder zu behandeln, kann heute bereits eine Endoskopie helfen.“ Das ist von großem Vorteil für den Patienten, der vielleicht schon älter ist und ein erhöhtes OP-Risiko aufgrund von Begleiterkrankungen hat. „Mit dem neuen Endoskopiezentrum erhöhen wir nicht nur die Kapazitäten für diese schonende Diagnose- und Behandlungsform in Köln und der Region“, freut sich auch Arist Hartjes, Geschäftsführer des Krankenhauses Köln-Porz. „Dank der Ausstattung mit modernsten Geräten, bestens ausgebildetem Fachpersonal, der räumlichen und kollegialen Nähe zu den anderen Abteilungen des Hauses sowie sicheren und gut abgestimmten Abläufen, schaffen wir zudem noch die Grundlage für schnelle Diagnosen und passgenaue Therapien“, ergänzt Hasberg.

Termine für ambulante Endoskopien können Patienten oder ihr Arzt am besten telefonisch unter 02203 566-1644 vereinbaren. Termine für stationären Patienten werden von der Station in die Wege geleitet.

Weitere Meldungen

Dad Beatz

Dad Beatz spenden 1.750 Euro an Porzer Kinderklinik

Die Band „Dad Beatz“ spendet 1.750 Euro an die Kinderklinik des Krankenhauses Köln-Porz. Mit ihrem ersten eigenen Song „Rhingpromenaad“ riefen [...]

Koloskpoie-Vorbereitung

Entspannter zur Darmspiegelung: Wegfall der Blutabnahme bei Koloskopie-Vorbereitung

Das Krankenhaus Köln-Porz bietet PatientInnen ab sofort mehr Komfort bei der Darmspiegelung. Im Zentrum für endoskopische Diagnostik und Therapie (ZeDT) [...]

Telemedizinisches Zentrum

Porzer Herz- und Gefäßzentrum eröffnet Telemedizinisches Zentrum zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz

Um die Versorgung von PatientInnen mit einer Herzinsuffizienz weiter zu verbessern, hat das MVZ Porzer Herz- und Gefäßzentrum in enger [...]

Ambulantes Überwachungszentrum am Krankenhaus Köln-Porz eröffnet

Patient:innen, die für einen ambulanten Eingriff ins Krankenhaus Köln-Porz kommen, werden zukünftig im neugeschaffenen ambulanten Überwachungszentrum betreut. Dort werden sie [...]

Lebhafte Diskussionen zur Zukunft der Medizin und der Arbeit

Wirbelsäulenchirurgie und moderne Führung standen beim zweiten rechtsrheinischen Wirbelsäulensymposium im Fokus. Die Spezialist:innen informierten und diskutierten im Krankenhaus Köln-Porz über [...]

Mehr als 800 Besucher im Gürzenich: Herz- und Gefäßtag des Krankenhauses Köln-Porz auch 2023 ein voller Erfolg

Wenn Chefarzt Prof. Dr. Marc Horlitz zum traditionellen Herz- und Gefäßtag einlädt, bedeutet das: Abwechslungsreiche Vorträge und Neuigkeiten rund um [...]

Alle Meldungen anzeigen