Kompetent bei Arterien-, Venen- und Aorta-Erkrankungen

Als eine der ersten Kliniken in Deutschland wurde die Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Gefäßmedizin des Krankenhauses Köln-Porz vor drei Jahren mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichnet. Nun stand die Re-Zertifizierung sowohl für den Bereich Aorta als auch für die stationäre Behandlung von Arterien und Venen an. Das Team rund um Chefarzt Dr. med. Thomas May und den leitenden Oberarzt, Dr. med. Niels Maringer, bestätigte die herausragende Qualität der Abteilung.

„In Deutschland haben bis heute nur 17 gefäßchirurgische Kliniken das Zertifikat, wobei bei sechs dieser Abteilungen die Zertifizierung abgelaufen ist und eine Re-Zertifizierung aussteht“, weiß Dr. med. Thomas May. In Nordrheinwestfahlen können nur drei weitere Kliniken das RAL-Gütezeichen für beide Bereiche nachweisen. „Wir freuen uns sehr, dass wir es geschafft haben, erneut ausgezeichnet zu werden“, ergänzt Dr. med. Niels Maringer. „Die Re-Zertifizierung steht für eine Qualitäts- und Leistungskonstanz unserer Abteilung, die insbesondere in diesen schwierigen Zeiten nicht zu unterschätzen ist.“
Verliehen wurde das Siegel von der Gütegemeinschaft Einrichtungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. Der offizielle Qualitätsnachweis betrifft das gesamte Spektrum der Gefäßmedizin und insbesondere die Diagnostik und Therapie des Aortenaneurysmas. Im Mittelpunkt des umfangreichen Prüfverfahrens standen neben der hohen fachlichen Kompetenz sowie einer strukturierten und funktionierenden interdisziplinären Zusammenarbeit auch andere Kriterien. Darunter etwa die Bereitstellung von ausreichend qualifiziertem Personal und das Management
und die Auswertung aller medizinischen und sonstigen Leistungen. Die Ausstattung von Räumen und Geräten, Arbeitssicherheit, Hygiene sowie die interne Gütesicherung und Beteiligung an statistisch vergleichender Qualitätssicherung, Dokumentation, Kommunikation, Wissens- und Risikomanagement flossen ebenfalls in die Bewertung ein.

Weitere Meldungen

Dad Beatz

Dad Beatz spenden 1.750 Euro an Porzer Kinderklinik

Die Band „Dad Beatz“ spendet 1.750 Euro an die Kinderklinik des Krankenhauses Köln-Porz. Mit ihrem ersten eigenen Song „Rhingpromenaad“ riefen [...]

Koloskpoie-Vorbereitung

Entspannter zur Darmspiegelung: Wegfall der Blutabnahme bei Koloskopie-Vorbereitung

Das Krankenhaus Köln-Porz bietet PatientInnen ab sofort mehr Komfort bei der Darmspiegelung. Im Zentrum für endoskopische Diagnostik und Therapie (ZeDT) [...]

Telemedizinisches Zentrum

Porzer Herz- und Gefäßzentrum eröffnet Telemedizinisches Zentrum zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz

Um die Versorgung von PatientInnen mit einer Herzinsuffizienz weiter zu verbessern, hat das MVZ Porzer Herz- und Gefäßzentrum in enger [...]

Ambulantes Überwachungszentrum am Krankenhaus Köln-Porz eröffnet

Patient:innen, die für einen ambulanten Eingriff ins Krankenhaus Köln-Porz kommen, werden zukünftig im neugeschaffenen ambulanten Überwachungszentrum betreut. Dort werden sie [...]

Lebhafte Diskussionen zur Zukunft der Medizin und der Arbeit

Wirbelsäulenchirurgie und moderne Führung standen beim zweiten rechtsrheinischen Wirbelsäulensymposium im Fokus. Die Spezialist:innen informierten und diskutierten im Krankenhaus Köln-Porz über [...]

Mehr als 800 Besucher im Gürzenich: Herz- und Gefäßtag des Krankenhauses Köln-Porz auch 2023 ein voller Erfolg

Wenn Chefarzt Prof. Dr. Marc Horlitz zum traditionellen Herz- und Gefäßtag einlädt, bedeutet das: Abwechslungsreiche Vorträge und Neuigkeiten rund um [...]

Alle Meldungen anzeigen