Infoveranstaltung war ausgebucht: Vorträge zur Wirbelsäule werden im September wiederholt

Bereits eine Woche vor der Veranstaltung „Kann eine Operation an der Wirbelsäule überhaupt sinnvoll sein?“ mit Ärzten des Krankenhauses Köln-Porz waren alle Plätze belegt. 60 Interessierte verfolgten die Fachvorträge unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln.

Heftige Rückenschmerzen betreffen über 85% aller Menschen mindestens einmal im Leben. Kein Wunder, dass die Veranstaltung daher auch auf großes Interesse stieß. Vor allem der Frage: „Kann eine Operation an der Wirbelsäule überhaupt sinnvoll sein?“ gingen die Wirbelsäulenspezialisten des Krankenhauses Köln-Porz nach.

„Eine Bewegungstherapie ist in den meisten Fällen ausreichend und über lange Zeit sehr erfolgreich. Operationen sollten nie das erste Mittel der Wahl sein“, erklärte der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Priv.-Doz. Dr. med. Jan Bredow. Früher sei viel zu schnell operiert worden, davon sei man mittlerweile abgekommen. Der geschäftsführende Oberarzt Dr. med. Frank Beyer klärte daraufhin über weitere Mythen und Vorurteile rund um die Wirbelsäulenchirurgie auf.

Mit zwei häufigen Krankheitsbildern beschäftigten sich Priv.-Doz. Dr. Bredow und Oberärztin Dr. med. Franziska Wallscheid. Der Chefarzt referierte über die Entstehung und Behandlung der Spinalkanalstenose, einer Einengung des Wirbelkanals. Darauf stellte die Oberärztin die Diagnose und Therapiemöglichkeiten bei Wirbelgleiten vor, eine Erkrankung, bei der die Wirbelsäule instabil wird, weil die Wirbelkörper sich gegeneinander verschieben. Nach dem Vorträgen nutzen viele der Teilnehmenden die Möglichkeit, direkt ihre Fragen zu stellen. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Veranstaltung im September wiederholt. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Bild 1 5

Weitere Meldungen

Dad Beatz

Dad Beatz spenden 1.750 Euro an Porzer Kinderklinik

Die Band „Dad Beatz“ spendet 1.750 Euro an die Kinderklinik des Krankenhauses Köln-Porz. Mit ihrem ersten eigenen Song „Rhingpromenaad“ riefen [...]

Koloskpoie-Vorbereitung

Entspannter zur Darmspiegelung: Wegfall der Blutabnahme bei Koloskopie-Vorbereitung

Das Krankenhaus Köln-Porz bietet PatientInnen ab sofort mehr Komfort bei der Darmspiegelung. Im Zentrum für endoskopische Diagnostik und Therapie (ZeDT) [...]

Telemedizinisches Zentrum

Porzer Herz- und Gefäßzentrum eröffnet Telemedizinisches Zentrum zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz

Um die Versorgung von PatientInnen mit einer Herzinsuffizienz weiter zu verbessern, hat das MVZ Porzer Herz- und Gefäßzentrum in enger [...]

Ambulantes Überwachungszentrum am Krankenhaus Köln-Porz eröffnet

Patient:innen, die für einen ambulanten Eingriff ins Krankenhaus Köln-Porz kommen, werden zukünftig im neugeschaffenen ambulanten Überwachungszentrum betreut. Dort werden sie [...]

Lebhafte Diskussionen zur Zukunft der Medizin und der Arbeit

Wirbelsäulenchirurgie und moderne Führung standen beim zweiten rechtsrheinischen Wirbelsäulensymposium im Fokus. Die Spezialist:innen informierten und diskutierten im Krankenhaus Köln-Porz über [...]

Mehr als 800 Besucher im Gürzenich: Herz- und Gefäßtag des Krankenhauses Köln-Porz auch 2023 ein voller Erfolg

Wenn Chefarzt Prof. Dr. Marc Horlitz zum traditionellen Herz- und Gefäßtag einlädt, bedeutet das: Abwechslungsreiche Vorträge und Neuigkeiten rund um [...]

Alle Meldungen anzeigen