Gefäßmedizin des Krankenhaus Porz am Rhein für hohe Qualität mit RAL-Zertifikat ausgezeichnet

Als eine der ersten Kliniken in Deutschland wurde die Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Gefäßmedizin des Krankenhauses Porz am Rhein mit dem RAL Gütezeichen ausgezeichnet. Verliehen wurde das Siegel von der Gütegemeinschaft Einrichtungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. Es betrifft das gesamte Spektrum der Gefäßmedizin, insbesondere die Diagnostik und Therapie des Aortenaneurysmas, und bescheinigt der Klinik eine besonders hohe Versorgungsqualität in diesem Bereich.

„Wir freuen uns sehr über das Zertifikat“, so Dr. med. Thomas May, Chefarzt der Gefäßmedizin des Krankenhauses Porz am Rhein. „Für unsere Patienten ist es ein wichtiger Qualitäts- und Sicherheitsindikator. Für uns und unser Team bedeutet es einen Beleg für die gute Qualität unserer Arbeit und zugleich einen Ansporn, diese zu halten und kontinuierlich weiter auszubauen.“

Im Mittelpunkt des umfangreichen Prüfverfahrens standen neben der hohen fachlichen Kompetenz sowie einer strukturierten und funktionierenden interdisziplinären Zusammenarbeit auch Kriterien wie die Bereitstellung von ausreichend und qualifiziertem Personal, die Konfiguration, Validierung und Verifizierung der medizinischen und sonstigen Leistungen, Anforderungen an Dienste, die an der Erstellung der medizinischen Leistungen beteiligt sind, der Umfang der Ermittlung des Behandlungsbedarfs, die Instrumente für die Leistungserstellung, die Ressourcen (Ausstattung mit Räumen, Geräten und Material), die Aufrechterhaltung der Umgebungsbedingungen (Arbeitssicherheit, Hygiene etc.) sowie die interne Gütesicherung und Beteiligung an statistisch vergleichender Qualitätssicherung, Dokumentation, Kommunikation, Wissens- und Risikomanagement.

Die Einhaltung der Güte- und Prüfbestimmungen wird kontinuierlich überwacht. Eine erneute Überprüfung der Abläufe durch die unabhängige Gütegemeinschaft erfolgt im Dreijahresturnus.

Pressekontakt:

Christopher Martin, 069 95 43 16 – 0
christopher.martin@fup-kommunikation.de

Weitere Meldungen

Dad Beatz

Dad Beatz spenden 1.750 Euro an Porzer Kinderklinik

Die Band „Dad Beatz“ spendet 1.750 Euro an die Kinderklinik des Krankenhauses Köln-Porz. Mit ihrem ersten eigenen Song „Rhingpromenaad“ riefen [...]

Koloskpoie-Vorbereitung

Entspannter zur Darmspiegelung: Wegfall der Blutabnahme bei Koloskopie-Vorbereitung

Das Krankenhaus Köln-Porz bietet PatientInnen ab sofort mehr Komfort bei der Darmspiegelung. Im Zentrum für endoskopische Diagnostik und Therapie (ZeDT) [...]

Telemedizinisches Zentrum

Porzer Herz- und Gefäßzentrum eröffnet Telemedizinisches Zentrum zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz

Um die Versorgung von PatientInnen mit einer Herzinsuffizienz weiter zu verbessern, hat das MVZ Porzer Herz- und Gefäßzentrum in enger [...]

Ambulantes Überwachungszentrum am Krankenhaus Köln-Porz eröffnet

Patient:innen, die für einen ambulanten Eingriff ins Krankenhaus Köln-Porz kommen, werden zukünftig im neugeschaffenen ambulanten Überwachungszentrum betreut. Dort werden sie [...]

Lebhafte Diskussionen zur Zukunft der Medizin und der Arbeit

Wirbelsäulenchirurgie und moderne Führung standen beim zweiten rechtsrheinischen Wirbelsäulensymposium im Fokus. Die Spezialist:innen informierten und diskutierten im Krankenhaus Köln-Porz über [...]

Mehr als 800 Besucher im Gürzenich: Herz- und Gefäßtag des Krankenhauses Köln-Porz auch 2023 ein voller Erfolg

Wenn Chefarzt Prof. Dr. Marc Horlitz zum traditionellen Herz- und Gefäßtag einlädt, bedeutet das: Abwechslungsreiche Vorträge und Neuigkeiten rund um [...]

Alle Meldungen anzeigen